Alles, was Odem hat, lobe den HERRN!

Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja! So lautete die Überschrift des Konzertes für Orgel und Bläserensemble am 15. Oktober 2016 in der Bautzener Kirche.

Jedes einzelne der Worte aus Psalm 150 konnte man sprichwörtlich auf der Haut verspüren, als Professor und Kirchenmusikdirektor Matthias Eisenberg gemeinsam mit dem Bläserensemble des Kirchenbezirkes Aue das Konzertprogramm mit Händels bekannten „Marsch aus Josua“ eröffneten. Sichtlich bewegt und von der gewaltigen Klangfülle in der Kirche ergriffen, konnten die anwesenden Besucher auch Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach und Edgar Elger anhören.

Besondere Höhepunkte des Programms bildeten die in freie Improvisation des Orgelvirtuosen Matthias Eisenberg eingebetteten Chorlieder „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“ und „Jauchzet und singet in dankenden Chören“. Begleitet wurde der Chor dabei vom majestätischen Klang der Orgel und des Bläserensembles.

In der abschließenden freien Improvisation über die Melodie des Liedes „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“, wurden die Zuhörer in der fast vollständig besetzten Kirche noch einmal in eine beeindruckend vielfältige Klangwelt entführt. So konnte durch das Konzert kurz nach dem Erleben des Erntedankfestes noch einmal, nicht nur die Bautzener Kirche, sondern vor allem die Herzen der Zuhörergemeinde mit Lob und Dank unserem himmlischen Vater gegenüber erfüllt werden.

Wir danken dem grandiosen Organisten Matthias Eisenberg sowie allen Brüdern und Schwestern des Bläserensembles Aue für die wunderbare Musik, die sicher noch lange in unseren Herzen nachklingen wird.